Guarana Bier

Die Kletterpflanze stammt ursprünglich aus Südamerika und ist dort bereits seit Jahrhunderten bekannt und sehr beliebt. Auch noch heute wird das Guarana, welches weltweit verzehrt wird, in der Regel in Brasilien oder Uruguay angebaut und geerntet. Die Lianenpflanze bringt Blüten hervor, aus denen sich im weiteren Verlauf Früchte entwickeln, die in ihrem Inneren die wirkungsvollen Guarana Samen tragen.

Geerntet wird immer dann, wenn in Deutschland Winter ist

Das heißt natürlich nicht, dass Guarana nur zu bestimmten Jahreszeiten erhältlich ist. Denn wenn Guarana erst einmal als Pulver verarbeitet ist, lässt es sich verhältnismäßig lange aufbewahren und steht der verarbeitenden Industrie, so auch den Brauereien, immer als Vorrat zur Verfügung. Wer also schon jetzt Guarana Bier Fan ist hat keinen Grund zu Sorge.

Die Samen der Kletterpflanze werden zunächst sortiert, gesäubert und letztendlich zu Pulver verarbeitet. Dieses Guarana Pulver ist dann die Grundlage für weitere Guarana Produkte. Guarana an sich wird besonders als Unterstützung der menschlichen Gesundheit gerne verwendet. Das Wirkungsspektrum ist sehr breit, es reicht von der Prävention von Depressionen bis hin zur Linderung von Kopfschmerzen und Migräne. Auch die Kosmetik hat Guarana inzwischen für sich entdeckt. Als Mittel gegen Falten und Cellulite ist es in vielen Produkten enthalten. Guarana regt außerdem den Stoffwechsel an und ist daher auch als Unterstützung bei Diäten sehr beliebt. Ob dieser Effekt auch bei Guarana im Bier greift, bleibt fraglich.

Bio Guarana in Guarana Bier

Besonders der Anbau von Bio Guarana erfordert übrigens viel Mühe, Investition und Aufwand. Allerdings wird das von den Konsumenten auch geschätzt. Guarana gehört zu den beliebtesten Wachmachern in Deutschland. Natürlich liegt Kaffee weit vor Guarana. Ein kurzer Einschub an dieser Stelle: Kaffeeliebhaber können diesen Moment nutzen, um noch einmal in sich zu gehen, denn Guarana ist wesentlich gesünder und verträglicher für den menschlichen Körper als Kaffee.

Vom morgendlichen Getränk am Frühstückstisch zum Feierabendgetränk. Das Guarana hat eine großartige Entwicklung hinter sich. Früher wurde ausschließlich das Pulver verwendet und mit anderen Lebensmitteln gemischt oder als Tee aufgebrüht. Doch die Guarana Liebhaber haben stetig weiter an der Verwendung von Guarana gearbeitet. Von Schokolade über Energiegetränke bis hin zum Alkoholgenuss. Eben so entstand das Guarana Bier. In erster Linie als Genussmittel.

Guarana Bier: Ein Genuss

Denn der Genuss soll im Leben nicht zu kurz kommen. Viele Menschen mögen den bitteren Geschmack der Guarana Samen sehr gern und brühen sich aus dem Pulver Tee auf. Bierbrauer verleihen ihren Schöpfungen mit diesem Geschmack das gewisse Extra. Aber auch die Lebensmittelindustrie im Allgemeinen hat die Vorzüge von Guarana entdeckt. Im Supermarkt und in Bioläden, ebenso wie im Internet, ist Guarana in Schokolade, Bonbons und anderen Süßigkeiten enthalten. Bereits in den 1960er Jahren hat das Partyvolk bereits mit Genuss Energiedrinks mit Guayana verzehrt.

Die Powerfrucht ist noch immer sehr beliebt, nicht nur beim Partyvolk. Seitdem auch deutsche Brauereien auf den Geschmack der Kletterpflanze setzen, gibt es eine Vielzahl an Mischbieren im deutschen Handel, die Guarana als Zusatz enthalten. Guarana Bier also.

Guarana Bier kaufen

Erhältlich ist das geschmackvolle Bier in vielen Getränkemärkten und natürlich im Internet.

Eine beliebte Kombination ist Guarana mit Beerengeschmack oder ähnlich fruchtigen Zusätzen. Wem es auf die Wirkung des Guarana ankommt, der sollte egal wo er das Guarana Bier kauft, auf die Herstellerbeschreibung schauen. Viele Mischbiere enthalten einen verschwindend geringen Anteil von Guarana Extrakt.

Unbewusster Konsum von Guarana Bier

Oftmals wird Bier mit Guarana konsumiert, ohne dass es dem Konsumenten tatsächlich bewusst ist. Denn nicht jeder Hersteller wirbt offensichtlich mit dieser Zutat. Viele Brauereien nutzen Guarana tatsächlich einfach als besondere Geschmacksnote. Schauen Sie doch auch beim nächsten Mal einfach mal auf die Herstellerhinweise auf der Bierflasche. Vielleicht versorgen Sie Ihren Körper öfter mit dem gesunden Samen, als sie gedacht haben.

Die Kombination von Guarana und Alkohol im Bier

Koffein hat auch in geringen Dosen bereits eine merkbare Wirkung. Der Herzschlag wird gesteigert, Ermüdungserscheinungen treten in den HIntergrund. Allgemein werden Körperfunktionen gesteigert und die Aufmerksamkeit, sowie die Konzentration des Konsumenten erhöht sich. Bereits ab 50 mg kann die Stimmung gesteigert werden und das Koffein führt zu einem aktiveren Verhalten.

Wenn Alkohol und Koffein kombiniert werden, rückt die Wirkung des Alkohols oftmals in den Hintergrund. Normalerweise wirkt Alkohol beruhigend und macht den Menschen gelassener. Das Koffein kann diesen Effekt überdecken und auch der Zustand des Betrunkenseins wird häufiger viel sanfter wahrgenommen. Das ist nicht immer ein Vorteil und sollte stets bedacht werden. Dies ist zum Beispiel sehr wichtig, wenn Menschen bei dem Konsum von Koffein und Alkohol der Meinung sind, noch Auto fahren zu können. Bitte Hände weg vom Steuer, wenn Alkohol konsumiert wird!

Enthalten alkoholische Getränke Guarana, wie das Guarana Bier, so ist es empfehlenswert, dem Körper zusätzliche Flüssigkeiten zuzuführen. Ein Glas Wasser zwischendurch wirkt Wunder, denn der Körper wird stark entwässert, wenn Koffein und Alkohol zusammen konsumiert werden.

Tschechien ist übrigens das einzige Land, welches Deutschland im jährlichen Bierverbrauch pro Kopf schlägt. Ob sich das mit dem Guarana Bier nun ändert?